Ostern bringt nicht nur heitere Tage für die ganze Familie mit sich, sondern auch leckere Osterrezepte, die zu keiner Feier fehlen dürfen. Das Osterlamm hat eine lange Tradition zu diesen Feiertagen, doch wer es gerne süß und fleischlos mag, für den ist dieses Osterrezept genau das Richtige.

Süßes Osterlamm aus Hefeteig

Folgende Zutaten benötigen Sie für den Teig:

  • 220 ml Milch
  • 100 g Zucker
  • 40 g Butter
  • 1 Würfel Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • ½ TL Salz
  • 1 Ei

Zum Bestreichen und Verzieren benötigen Sie:

  • 1 Eigelb
  • Rosinen oder Mandeln

Schritt 1

Stellen Sie aus den Zutaten für den Teig einen süßen Hefeteig her. Kneten Sie Ihn gut durch und lassen Sie ihn gehen, sodass er sein Volumen ungefähr verdoppelt.

Schritt 2

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech wird nun das Osterlamm angerichtet: Ein großes, ovales Stück Teig bildet den Kopf. Zwei kleinere, ovale Stücke werden zu den Ohren für das Lamm. Der Körper besteht aus ca. 25 kleinen, runden Teigstücken. Nun braucht das Lamm nur noch vier länglichere Teigstücke als Beine und eventuell einen kleinen Schwanz und Füße. Lassen Sie ein wenig Platz zwischen den Stücken, da diese im Ofen noch aufgehen.

Schritt 3

Lassen Sie das fertig gelegte Lamm noch einmal 10 Minuten gehen. In dieser Zeit heizen Sie den Ofen auf 180° Umluft oder 200° Ober- und Unterhitze vor.

Schritt 4

Das Lamm wird nun mit dem Eigelb bestrichen. Rosinen oder Mandeln werden zu kleinen Äuglein. Diese werden leicht angedrückt.

Schritt 5

Das Osterlamm wird nun 20 – 25 Minuten gebacken, bis es goldbraun ist.

Dieses Osterrezept eignet sich ideal für eine Osterfeier. Das kleine Lamm kann leicht in Stücke zerteilt werden und entweder pur oder mit Marmelade und Schokocreme verspeist werden.

Guten Appetit!

Haben Sie das Osterlämmchen schon gebacken? Wir freuen uns über tolle Fotos von Ihrem süßen Osterlamm auf Facebook.